Montag, 18. März 2019

"Super-Freunde"

Mika genießt es sehr, dass sein Freund Noah jetzt auch in Ndola wohnt. Anstatt sich wie bisher nur etwa zweimal im Jahr zu sehen, ist es jetzt möglich einfach am Nachmittag miteinander zu spielen oder mal etwas gemeinsam zu unternehmen. Letztes Wochenende waren wir hier in Ndola zusammen auf einer Motocross Rallye.

 

Jeden Donnerstag treffen sich alle Missionare, die in Ndola wohnen, zum Beten. Für die Missionarskinder ist das immer ein Highlight, denn dann haben sie zwei Stunden Zeit um miteinander zu spielen. Das macht allen viel Spaß und oft haben sie richtig gute Spielideen. Wie gut, dass es "citenge" gibt, der afrikanische Stoff wird zu Höhlen und Superheldenkostümen. Das Gebetstreffen ist dann manchmal nicht sehr ruhig und besinnlich:-) Und bei allem Spaß gibt es dann doch auch Streit und Tränen. Aber das gehört dazu, wenn man Freunde hat und viel Zeit miteinander verbringt!

Spannend wird es für uns alle nächstes Jahr, wenn wir nach Lusaka ziehen. Denn dann heißt es: neue Freunde finden! Und das braucht Zeit und neue Energie und vor allem Gottes Hilfe!

Keine Kommentare:

Kommentar posten