Dienstag, 22. Mai 2018

Männerzeit in Nabwalya

Anke war kurzfristig aus familiären Gründen mit Simea nach Deutschland geflogen. Das bedeutete eine Woche lang Männerzeit für Mika und Samuel. Wir hatten schon vor einer ganzen Weile geplant nach Nabwalya zu fahren und so mussten die zwei Männer dieses Mal diesen Trip alleine machen. Die Möglichkeit für einen richtigen Männerausflug. 
 
Das war eine tolle Zeit, auch wenn es schön gewesen wäre Anke und Simea dabei zu haben!!
Trotzdem war es spannend nur als Männer unterwegs zu sein und Samuel und Mika hatten ihren Spaß. Für Mika war es schon lange her, dass er in Nabwalya gewesen war und an vieles konnte er sich nicht mehr erinnern. Aber eines war in seinem Gedächtnis. Sein Freund BaMoses. Er ist ein behinderter Junge den Mika einfach in sein Herz geschlossen hat. Die Wiedersehensfreude war groß auf beiden Seiten!

Mika wollte unbedingt Elefanten sehen und tatsächlich sind wir unterwegs auch welchen begegnet! Außerdem war Mika natürlich sehr damit beschäftigt mit all den Kindern in Nabwalya zu spielen. Die Sprache war zweitrangig, irgendwie haben sie sich verstanden!

Bevor wir dann wieder den Rückweg angetreten haben, fuhren wir noch in den "Busch", um für die Pastorenfamilie eine Anhängerladung voll Feuerholz zu holen.
Samuel und Mika kamen ganz müde und k.o. wieder daheim an, doch die Männerzeit hat sich definitiv gelohnt!

1 Kommentar: